2. Tag auf See

Um 9 Uhr kam endlich der erwartete Segelwind. Mit teilweise ueber 5 kn Speed wurden wir fuer die Geduld in der Flaute belohnt. Irgendwann gegen Mittag setzte sich dann tatsaechlich so ein bloeder Dummvogel genau auf den Pfeil unserer Windex. Die ist zum Glueck nicht aus Plastik, sondern aus Edelstahl und bricht nicht sofort ab, aber wenn da so ein Toelpel mit seinem dicken Hintern drauf hockt, verbiegt sie sich doch. Nun ist das gute Stueck leider nicht mehr voll einsatzfaehig, weil sie sich bei bestimmten Positionen verhakt. Den dicken Vogel konnten wir nur schwer verscheuchen. Gerappel mit Spinnakerfall oder Dirk haben ihn nicht beeindruckt. Erst als der Kaeptn die Schreckschusspistole zum Einsatz brachte, erhob er sich beleidigt und hat uns zum Dank mit Zielschiessen bzw. Zielscheissen auf die Sprayhood-Scheibe bedacht. Danke dafuer!
Zum Abend wurde der Wind leider immer schwaecher und kam mehr achterlicher. Das Gross deckte die Genua ab und musste runter, dafuer der Besan hoch. Mal sehen, wie die Nacht wird. Ansonsten alles im Lot aufm Boot.

Position am 31.10.2022 um 20:00 Uhr UTC:23 00 S 163 54 E
Speed: 3.5
Kurs:220 grad

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.