Man hat ja sonst nix zu tun

Wir sind mal wieder an unseren Lieblingsplatz in die Pomare-Bay umgezogen. Hier ist es schön ruhig und überhaupt nicht so voll wie in vielen anderen Buchten. Nach dem Abendessen saßen wir gemütlich draußen im Cockpit, leise Musik an und spielten unser fast allabendliches Kniffeln. Wir hatten beide viel Spaß – Rainer mehr als ich, denn er hat 5 von 6 Spielen gewonnen 🙁 Plötzlich rief er: „Sch…, die Wasserpumpe läuft!“ Und das wohl schon mehr als 20 Minuten! Hatten wir schon öfter mal, nur eben früher bemerkt. Da wussten wir gleich, was die Stunde geschlagen hatte. Wir haben das Schiff mal eben mit mehr als 100 Litern Süßwasser aus dem Tank geflutet. Das Frischwasserventil zur Toilette hatte geklemmt und so fleißig Wasser in die Schüssel gepumpt. Und da wir eine Vakuumtoilette haben, ist die Schüssel dicht und das Wasser kann nicht ablaufen. Es dauert nicht lange, und die ist voll und das Wasser läuft über. Der Toilettenraum war schnell voll und dann lief das Wasser weiter in den Salon und über die Bodenbretter in die Bilge – die ist jetzt wirklich sauber! Nach einer halben Stunde hatten wir dann das Wasser wieder ausgepumpt und aufgewischt. Zur Info: es war wirklich nur sauberes, nicht „kontaminiertes“ Wasser ;-). Foto gibt es keins, das ist zu peinlich. Nee, Quatsch, aber wir haben gar nicht dran gedacht. Wollten nur das Wasser wieder los werden.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Man hat ja sonst nix zu tun