Nur für den Notfall…

…haben wir unsere alte, verschrabbelte Kuchenbude aufgehoben. Und nun ist der „Notfall“ eingetreten. Wir kommen in den nächsten Tagen nicht weg von Neuseeland und die Nachttemperaturen sollen bis auf 10 Grad sinken.

Das Ofenrohr

Der Kamin für unsere Heizung steht auch schon und jetzt eben auch die olle Kuchenbude. Gut, dass wir das alte Teil doch nicht entsorgt hatten. Es ist erstaunlich, wie viel Wärme so ein Stoffteil speichert. Es kühlt definitiv langsamer aus im Schiff und sobald morgens die Sonne raus kommt, heizt es schnell auf und es ist im Cockpit wärmer als innen. Das lädt zum Draussen-Frühstück ein.

Nicht mehr schön, aber sie erfüllt ihren Zweck.

Die „Unterwegs-Vorräte“ sind auch schon wieder aufgefuttert. Jetzt wird erst nachgekauft, wenn sicher ist, dass es wirklich los geht.

Ansonsten lassen wir es uns gut gehen. Die Arbeiten sind bis auf ein paar Kleinigkeiten so gut wie alle erledigt und wir können der Abfahrt ruhig entgegen fiebern.

Es kann sich „nur“ noch um Tage handeln.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.