Fertig geimpft

Heute haben wir den 2. Schuss bekommen. Eigentlich hatten wir den Termin erst um 15.20 Uhr, aber da wir bereits vor 14 Uhr in Russell waren, haben wir gedacht, schauen wir mal, ob was los ist oder ob wir schon früher dran kommen. Glück gehabt. Wir konnten gleich rein marschieren und den Schuss kassieren. Noch 20 Minuten bei einer Tasse Kaffee warten, dann konnten wir gehen. Ganz easy und unbürokratisch.

Zum ersten Mal seit Corona-Beginn mussten wir uns heute maskieren. In Wellington gab es gestern einen ersten Fall von der Delta-Variante und da wird hier gleich „Nägel mit Köppen“ gemacht. Direkt am Eingang zur Impfstation wurden uns die Dinger übergeben mit der Bitte, sie drinnen zu tragen. Kein Problem, machen wir.

Gestern haben wir unseren Wassermacher nach über einem Jahr Konservierung wieder in Betrieb genommen. Keine Überraschungen, alle Leitungen und Verschraubungen sind dicht und die Produktion von Trinkwasser läuft wieder einwandfrei.

Jetzt werden wir erst einmal 3 Tage faulenzen und abwarten, ob es Nachwirkungen von der Impfung gibt. Beim ersten Mal war alles toddy.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.