Zeit für die Winterdecken

Wir sind ja nach 6 Jahren Tropen / Subtropen mittlerweile zu Frostköteln mutiert. Deshalb gibt es ab heute, nachdem wir die Wettervorhersage für die kommende Woche gesehen haben, wieder unsere muckeligen Daunendecken.

es wird so langsam frisch in der Nacht

In den nächsten Tagen werden wir auch unseren Reflex-Ofen wieder zum Leben erwecken. Zumindest morgens beim Frühstück ist es doch schon recht kühl und wenn sich demnächst die  Sonne tagsüber rar machen sollte, können wir die Wärme dann auch abends gut gebrauchen. Ganz abgesehen davon, dass wir so auch die Luftfeuchtigkeit gut nach draussen transportieren können.

Ansonsten nix Neues auf dem Meerbaer. Achso, ja doch: unsere große Solarzelle hängt wieder da, wo sie hin gehört: achtern auf den Davits.

Da hängt sie wieder (meistens ohne Abschattung)

Nachdem uns ja vor einigen Wochen eine der beiden weggeknackt war, haben wir uns eine neue besorgt und vorsichtshalber bei beiden eine Verstärkung einschweißen lassen. Jetzt dürfte die Angelegenheit stabil genug sein und auch das Dinghi sicher am Platz halten.

Vorübergehend hatten wir die Solarzelle auf dem Aufbau montiert, aber jedes Mal, wenn Meerbaer schwoite oder die Sonne so langsam über den Horizont auf die andere Seite wanderte, mussten wir den Großbaum schiften, um Abschattungen zu vermeiden. Das Thema ist ja jetzt zum Glück durch.

Zum leidigen Thema Corona: Hier ist alles total entspannt. Es gibt keine aktuellen Fälle dank der restriktiven Abschottung nach außen. Es ist bisher gerade mal einmal 1 % der Bevölkerung geimpft. Zuerst nur die „Frontarbeiter“, wie medizinisches Personal und Mitarbeiter an den Grenzen wie z.B. Zoll.  Wenn man den Medien glauben kann, dann sind wir in Gruppe 3 (65 Jahre und älter) ab Ende Mai dran. Und das selbst als Ausländer kostenlos. Auch wenn es später werden sollte, kein Problem. Wir warten ab. Wir haben ja nix auszuhalten und wir fühlen uns hier in Neuseeland sicher und gut aufgehoben. Die Immigration hat unser Visum erst einmal bis Ende September verlängert. Vor Ablauf werden wir einen neuen Antrag stellen und hoffen, dass wir dann endlich im Mai nächsten Jahren wieder weiter segeln dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.