Bye bye Fiji

Endlich! Mit 6-wöchiger Verspätung – geplant war Anfang September – ist es endlich soweit. Wegen der Verspätung müssen wir leider Vanuatu auslassen. Für nur 4 Wochen dort ist der „Eintritt“ einfach zu teuer. Werden wir halt im nächsten Jahr dort hin segeln. Jetzt geht es erst einmal nach Neukaledonien. Endlich wieder Baguette und Käse mit Geschmack. Wir freuen uns schon drauf. So etwa 5-6 Tage werden wir wohl auf See sein, je nachdem, wie der Wind sich entwickelt. Im Moment sieht es so aus, dass wir einen flotten Start hinlegen und es dann etwas moderater wird. Mal sehen. Es kommt ja meistens doch anders als die Wetterfrösche vorhersagen.

Für morgen früh um 9 Uhr haben wir uns zum Ausklarieren angemeldet und wollen dann so gegen Mittag starten. Die Startvorbereitungen sind weitestgehend abgeschlossen. Es ist ja immer das Gleiche. Schiff umbauen von Camping- auf See-Modus. Da ist einiges zu tun. Man glaubt gar nicht, wie viel so einfach rum steht, was sich auf See dann selbständig machen kann. Alles muss verstaut und verzurrt werden und die Seekoje gerichtet werden. Essen ist auch schon vorgekocht und das Brot geht morgen früh noch in den Backofen. Die Angel ist auch schon vorbereitet. Wir hoffen auf einen schönen, leckeren Thuna, Wahoo oder Mahi Mahi. Es darf auch gerne einer mehr sein 😉 . Petri Heil!

Wir werden wie üblich versuchen, von unterwegs jeden Tag einen kleinen Bericht auf die Seite zu stellen. Hoffen wir mal, dass es klappt.

Die schönen Papayas werden wir vermissen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fiji veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.