Der frühe Wurm fängt den Fisch!

Klopfen am Rumpf um halb neun Uhr morgens verheißt oft nichts Gutes. Aber diesmal waren es erfreulicherweise unsere Bootsnachbarn von der Kairos 2. Die hatten im Morgengrauen ihr Netz geleert und reichlich Flundern geerntet (die, die wir angeln wollten und nur mit Makrelen belohnt wurden). Die übrigens – filetiert und in Butter gebraten – sehr gut zum Zucchinigemüse schmeckten.

4 Flundern machen es sich im Eimer bequem…

Nach dem Frühstück gleich an die Arbeit gemacht und die Biester zu handlichen Bratlingen verarbeitet. Jetzt dürfen sie im Kühlschrank warten, bis ihr großer Auftritt als „Finkenwerder Kutterscholle“ kommt.

Sehr schöne mittelgroße Exemplare..

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Der frühe Wurm fängt den Fisch!