Sind wir eigentlich magnetisch?

Warum wir schon wieder? Wir liegen hier wunderschön in einer großen Bucht mit 2 Schiffen. Es kommt ein Trimaran an und was macht der? Ankert dicht bei uns. Da, wo andere sind, muss es einfach schön sein, oder? Nur leider liegen wir hier vor einer engen Passage und da jaucht der Flut- und Ebbstrom ganz ordentlich durch und bei wenig Wind dreht sich Meerbaer in den Strom und nicht in den Wind. Ganz anders ein Leichtgewicht wie der Trimaran. Der dreht sich ganz schnell in den Wind. Und so kann es passieren, dass man total unterschiedlich liegt. Und wenn man dann zu nah beieinander ist, kann es halt zu „Körperkontakt“ kommen. Gestern Abend gegen 11 – wir hatten es uns vor dem Fernseher gemütlich gemacht und einen Film geguckt – taucht auf einmal ein Ankerlicht ganz nah vor unserem Fenster auf. Wir nix wie raus. Der Trimaran war auf Kuschelkurs, nur 1 m mit seinem Heck von unserer Seite entfernt. So was lieben wir! Also raus, gebrüllt, bis sich war regte, und sie weg gescheucht. Bei kurz nach Neumond ist es noch fast stockdunkel und die Besatzung hatte bestimmt Spaß beim Umankern. Strafe muss sein;-) Auf jeden Fall war unsere Nachtruhe gestört, weil wir immer wieder aufgeschreckt sind, abwechselnd aufgestanden sind und aus dem Fenster gesehen haben.

Dieser Beitrag wurde unter Fiji veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.