Manta, Manta

Der helle Wahnsinn! Heute war die Tide optimal. Um 9 Uhr mit Schorchel, Flossen und Kamera ab ins Dinghi und rüber zur Passage. Obwohl erst kurz nach Hochwasser, jauchte der Strom schon ordentlich da durch. Die ersten Touris – wir zählen uns natürlich nicht dazu 😉 – waren schon ran gekarrt worden. So konnten wir sehen, bis wohin wir mit dem Boot fahren mussten, bevor wir uns in die Fluten stürzen konnten. Die ersten dunklen Schatten sahen wir schon da. Die Mantas schwimmen gegen die Strömung und saugen dabei das reichlich vorhandene Plankton in sich rein. Gleich beim ersten Mal kam mir ein riesiges Tier genau entgegen und ich hab es tatsächlich geschafft, ein tolles Foto zu schießen.

Wahnsinn

Wahnsinn

Viermal haben wir uns durch die Passage treiben lassen und sind wieder zurück gefahren. Eigentlich schade, vor lauter Sucherei nach einem Manta übersieht man schnell die unglaubliche Fischvielfalt, die hier in der nährstoffreichen Strömung vorhanden sind.

Fisch satt!

Fisch satt!

 

Dieser Beitrag wurde unter Fiji veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.