Die Einkaufsliste schrumpft

Wir liegen endlich in den letzten Zügen vor der Abreise nach Tonga. Alle Arbeiten, die wir uns vorgenommen hatten, sind erledigt, Vorräte rangeschleppt – gut, dass wir unsere Drahtesel haben. Die mussten in letzter Zeit als Packesel her halten. Jetzt warten wir nur noch auf unser Wetterfenster, dann können wir die letzten frischen Sachen einkaufen, wie Obst, Gemüse und Fleisch, dann kann es losgehen. Ein paar Tage wird es noch dauern. Das letzte Wetterfenster ist gerade durch und nun warten wir auf das nächste Tiefdruckgebiet, auf dessen Rückseite wir dann mit Südwind nach Nordosten segeln wollen. Mit Glück wird das Mitte bis Ende der kommenden Woche sein. Abwarten und Tee trinken.

Hier in Whangarei ist alles in Aufbruchstimmung. Der Winter naht und fast alle wollen wieder in die Tropen. Viele wie wir nach Tonga und Fiji, etliche aber auch nach Neukaledonien und dann weiter nach Indonesien oder Australien. Hier trennen sich die Wege. Von Rosi und Klaus von der Salmon haben wir uns heute endgültig verabschiedet. Die beiden sind quasi auf dem Heimweg nach Deutschland. Hilde und Hermann von der Pacifico sind schon am letzten Freitag los. Die zwei werden wir aber spätestens in Fiji wieder treffen.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Die Einkaufsliste schrumpft