Ein ganzes Jahr lang war er krank…

…nun röhrt er wieder, Gott sei Dank!

Unser alter Generator ist wieder zum Leben erweckt worden. Hat auch lange genug gedauert! Vor gut einem Jahr hatte ein Ventil seinen Geist aufgegeben und erst hier in Neuseeland hatten wir die Chance, einen kompetenten Monteur und auch die Ersatzteile zu bekommen. Die waren zwar mehr als 4 Wochen unterwegs, sind aber nun endlich am Dienstag hier eingetroffen. Heute war der spannende Moment gekommen. Alles wieder eingebaut, die Zylinderkopfdichtung angebracht und dann der Probelauf. Start, ein paar Umdrehungen, und dann: peng! Motor hängt! Große Augen beim Monteur und besonders beim Skipper. Was war denn nun schon wieder? Hört unsere Pechsträhne denn gar nicht auf? Zylinderkopf wieder runter und es spritzte lustig jede Menge Wasser raus. Wo kam das denn her? Lange Rede, kurzer Sinn, der Monteur hatte eine Dichtungspaste zwischen Zylinderkopf und Dichtung geschmiert und zu guter Letzt hatte sein Drehmomentschlüssel nicht richtig angezeigt. Der Kopf war viel zu locker. Zum Glück ist nichts weiter passiert und nachdem alles wieder richtig sauber, trocken und dicht war (ohne Paste!), lief das gute Teil ohne Mucken an, schmiss am Auspuff ordentlich Wasser raus und produzierte den lang ersehnten Strom. Das Gedröhne und Geschepper war wie Musik in unseren Ohren.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Ein ganzes Jahr lang war er krank…