Kein Wasser unterm Kiel und kein Antrieb mehr im Bauch

Meerbaer ist total amputiert. Die Segel sind schon länger weg zur Inspektion und Reparatur. Heute früh ging es in den Travel-Lift, gestern schon wurde Mr. Perkins entkabelt und entschlaucht und die Motorfüße abmontiert. Im Lift hängend kam dann der kleine Kranwagen und hat das Motörchen zur Wartung aus dem Boot gehoben. Jetzt stehen wir gut aufgebockt an Land und die Arbeit kann beginnen. 4 Wochen Arbeitslager sind geplant. Mal sehen, ob das reicht.

Die Kardanwelle und das Drucklager sind schon demontiert. Morgen muss „nur noch“ die Schraube abgenommen werden, dann kann die Welle nach innen abgezogen und der Motorraum endlich entseucht werden. Das gibt noch eine Schweinearbeit, da den ganzen Schmodder zu entfernen. Einmal-Handschuhe und alte Lappen sind genug vorhanden und die Handreinigungs-Creme liegt auch schon bereit.

Riversidedrive Marina

Riverside Drive Marina

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.