Ankern zwischen Tahaa und Ilot Maharare.

Im Hintergrund Bora Bora

Im Hintergrund Bora Bora

Kugelfisch steuert das Brot an...

Kugelfisch steuert das Brot an…

In Sichtweite von Bora Bora hinter dem Außenriff aus 8 m Wassertiefe fiel unser Anker schon relativ früh am Morgen – zumindest für unsere Verhältnisse. Schon kurz nach Sonnenaufgang frühstückten wir. Um gleich danach im „Magasin“ die letzten beiden Baguettes zu ergattern. An der Total -Tankstelle nach Wasser gefragt und auch positiven Bescheid bekommen. Danach dreimal mit dem Dinghi insgesamt 200 Ltr Wasser gebungert und die Maschine gestartet. Die Erwartungen wurden einmal mehr voll erfüllt. Der Korallengarten zwischen Ilot Tautau und Maharare ist wirklich traumhaft. Leider war bei unserer Unterwasserkamera die Linse von innen beschlagen, so müßt Ihr auf Bilder von morgen warten. Sorry! Zurück an Bord bemerkten wir drei Schiffshalter nahe am Schiff. Von den Gambiers wußten wir schon, dass die Jungs ganz gierig auf altes Baguette sind. Wir haben denn odentlich was geopfert und die Hatz auf die Brotstücke war ein tolles Schauspiel. Doch was war das? Einer der drei entpuppte sich als Kugelfisch, zwar nicht so wendig und schnell wie die Schiffshalter, aber er sorgte schon dafür, dass er seinen Teil abbekam. Morgen werden wir wieder rüber zum Korallengarten machen und uns vom Fischreichtum begeistern lassen. Diesmal mit Fotos! Ansonsten bleiben wir noch einige Tage hier auf Tahaa, bevor wir den Hüpfer nach Bors Bora machen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Polynesien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.