32. Tag

Position 17.36,2 S, 104.43,4 W, Speed 4 Knoten, Kurs 240 Grad.
Das Etmal von gestern war wohl nur zum Aufmuntern, damit wir durchhalten. Heute ist schosn wieder Essig damit. Wo ist das schoene Passat-Segeln, von dem alle immer so schwaermen? Das gibt es wohl nicht im Osten des Suedpazifik. Da haben die Tiefs, die im Sueden durchziehen, wohl zu viel Einfluss auf das Wellenbild und den Wind. Lange, ausgepraegte Duenung ist nicht. Die wird durch strubbelige Windseen ueberlagert und lassen keinen vernuenftigen Kurs zu. Zumindest, wenn der Wind, wie gerade mal wieder, schwaechelt. Sobald wir mehr als 5 Knoten laufen, ist das soweit o.k., aber mit unter 4 ist eine Katastrophe. Aber wir wollen uns ja nicht beschweren. Vielleicht wird es ja besser, wenn wir die Oster-Insel passiert haben. Laut Gribfiles soll es dann besser werden. Wollen wir es mal glauben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.