25. Tag

Position 18.18,5 S, 092.30,4 W, Speed 4 Knoten, Kurs 330 Grad
Nix Neues im Alltag auf dem Meerbaer. Gerade den Generator gestartet, um mal wieder etwas Wasser zu machen. Gleichzeitig das Abendessen vorbereitet und Anne schiebt gleich zwei Brote in den Backofen. Es bleibt bei unseren fast 100 sm Etmalen. Lange Zeiten troedeln wir mit 3,5 kn dahin, ab und an kommt ein Squall und treibt uns vorwaerts. Leider nicht oft genug, oder einfach gesagt: es koennte mehr Wind sein! Aber egal, wir haben Zeit und geniessen das gemuetliche Segeln unter den tropischen Gegebenheiten. Zum Glueck haben wir keine oder nur weit entfernte Termine, so dass wir sehr relaxt unseren Weg machen koennen. Heute den Koeder an der Angel ausgetauscht. Den roten Squid aus dem Atlantik kennen die wohl hier nicht. Jetzt haengt ein grosser Wobbler dran, schauen wir mal. Aber vermutlich sind wir einfach zu langsam und die Fische um uns herum bedenken uns mit einem mueden Grinsen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.