Die Karawane zieht weiter

Heute sind die ersten Boote Richtung Gambier-Inseln aufgebrochen. Unter viel Getute und Gewinke wurden die „Tara“ mit Jacomie und Roul und die „Troubadour“ mit Gille und Anna verabschiedet. In den nächsten Tagen werden die eine oder andere Jacht folgen (wir auch bald). In den letzten Wochen wurden viele Freundschaften zwischen den hier wartenden Jachten geschlossen, email-Adressen ausgetauscht, Gästebücher machten die Runde, viele Abende haben wir zusammen gesessen, Erfahrungen und Tipps ausgetauscht und viel miteinander gelacht. Nun trennen sich unsere Wege wieder. Das ist das Schicksal der Seglergemeinschaft. Man trifft sich, versteht sich, hockt zusammen und irgendwann muss man sich auch wieder trennen. Aber da wir alle auf dem gleichen Wasser rumschippern, werden wir uns sicherlich irgendwann irgendwo wieder einmal treffen. Dann gibt es wieder ein großes Hallo und die neuen Erlebnisse werden durchgekaut. Wir freuen uns schon wieder drauf.

Dieser Beitrag wurde unter Chile veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.