Eigentlich wollten wir…

heute früh die Leinen los werfen, um unseren „Kurzurlaub“ zu beginnen. Aber wie so oft hat uns der Wettergott mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ein neues Tief ist angerauscht gekommen und hat ordentlich Wind mitgebracht. Und da man, um überhaupt auslaufen zu dürfen, die Genehmigung der Armada benötigt, haben wir die Sache erst mal auf’s Wochenende verschoben. Die Zarpe – so heißt hier die Genehmigung – hätten wir bei der Windvorhersage sowieso nicht bekommen.
Statt dessen wurden wir gestern Abend von Pablo zum Abendessen in das angesagteste Fisch-Restaurant von Puerto Montt eingeladen. Nach einem leckeren Pisco Sour, einer schönen Fisch-Vorspeise und einem Hauptgericht, das alleine schon zum satt werden ausgereicht hätte, gab es dann auf unserem „Meerbaer“ noch einen oder zwei Absacker und auf einmal war es schon 1.30 Uhr! Vor lauter erzählen und klönen ist die Zeit wie im Flug vergangen. Danke, Pablo, für den schönen Abend!

Dieser Beitrag wurde unter Chile veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.