Keine Äpfel in Neuseeland

frisch aus dem Tresor von Countdown……

Ist schon kurios. In Deutschland türmen sich die Apfelberge aus Neuseeland in den Obst-Abteilungen und hier im Erzeugerland sind sie Mangelware. In den Supermärkten sucht man vergeblich nach den leckeren Dingern und wenn man doch noch ein paar findet, werden die fast mit Gold aufgewogen. 1 kg für umgerechnet fast 4 Euro. Wenn man nachfragt, heißt es, noch keine Saison, die beginnt erst in ca. 2 Monaten. Da haben die Kiwis wohl ihre gesamte Ernte exportiert und die Einheimischen sehen in die Röhre. Das nennt man Marktwirtschaft, oder?

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Neuseeland | Hinterlasse einen Kommentar

Nachtschicht

Den ganzen Tag über liefen schon Sturmwarnungen für ganz Neuseeland über die Funke. Ein dickes Tief näherte sich langsam. Gestern Abend gegen 22 Uhr ging es dann los. Der Wind legte mächtig zu und es fing an zu schütten wie aus Eimern. Wir haben es gerade noch so halbwegs trocken geschafft, unsere Sprayhood und unser Cockpit mit einer Plane abzudecken – unsere Sprayhood hält einem solchen Wasserbeschuß nicht mehr stand, sie leckt aus allen Nähten. Ersatz gibt es frühestens im nächsten Jahr, solange muss das Teil noch durchhalten. Falls jemand einen Tipp hat, wie wir das Ding wasserdicht bekommen: nur her damit! Nahtdicht, Wachs, Imprägniermittel usw., usw. haben wir alles schon ausprobiert. Klappt leider nicht zufriedenstellend.

Auf jeden Fall haben wir uns entschlossen, Ankerwache zu gehen.  10 m mehr Kette hatten wir schon raus gelassen, aber man weiß ja nie. Außerdem ist bei dem Gejaule und Geschaukel an Schlaf sowieso nicht zu denken. Erst gegen 5.30 Uhr heute früh war der Spuk dann vorbei. Es wurde ruhiger, nur der Regen blieb uns noch bis gegen 8 erhalten. Jetzt scheint wieder die Sonne. Die Sturmwarnung ist noch nicht aufgehoben, es pustet aber nicht mehr so doll wie in der Nacht. Wir wollen gleich mal ein wenig an Land die Füße vertreten. Mal sehen, ob wir trocken hin und her kommen 😉

Der Spaziergang wurde gerade vom Skipper gecancelt. Keine Chance, trocken mit dem Dinghi an Land zu kommen.

Veröffentlicht unter Neuseeland | 2 Kommentare

Probleme werden eingekreist

Wir kommen doch irgendwie weiter. Unsere Ersatzteile für die Toilettenanlage sind von Deutschland unterwegs – werden von Hermann im Gepäck mitgebracht. Neue Motorfüße sind in England bestellt und schon auf dem Weg zu uns. Gestern Abend ein Skype-Telefonat mit SET, der Firma, die über unseren Generator Bescheid weiß und viele Tipps bekommen, wie wir evtl. den Fehler finden können. Usw. usw. Wir sind wieder guten Mutes. Wie heißt es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Jetzt fehlt nur noch der Goldesel zu unserem Glück, damit wir das alles auch bezahlen können 😉

Veröffentlicht unter Neuseeland | Hinterlasse einen Kommentar

Mal ganz ehrlich……

was ich oft vermisse, sind die Spezialitäten aus meiner norddeutschen Wahlheimat.

sieht nach russisch aus!

Die Grundlage

fertig für in den Kühlschrank

Schon länger gehe ich mit der Idee schwanger, aus Makrelen eine Art Salzheringe zu machen. Ist bisher an den fehlenden Makrelen gescheitert. Nun waren wir neulich mit Jenny und Gerold zum shoppen in Kerikeri ( lustiger Name, bedeutet graben, graben). Beim schlendern entlang der Fischtheke fallen meine Augen auf eine Verpackung mit für mich unverständlicher Sprache, aber mit eindeutigem Matjesfiletbild vorne drauf! Skeptisches Beäugen. Alles auf russisch! Aber drinne, eindeutig 200 gr. Matjes. Heute nun mit den entsprechenden Zutaten – kann ich ja fast blind – Apfel, Zwiebel, Gewürzgurke, Dill, Sahne, Jogurt und ein gekochtes Ei zusammen gerührt. Die erste Geschmacksprobe : oberspitzenmäßig! Jetzt noch für einen Tag in den Kühlschrank und dann mit einem Berg Bratkartoffeln. Wie die Matjes in russischer Verpackung nach Neuseeland kommen, werde ich noch raus finden und dann hier an dieser Stelle darüber berichten.

Veröffentlicht unter Neuseeland | 2 Kommentare

Man hat ja sonst nix zu tun

Wir sind mal wieder an unseren Lieblingsplatz in die Pomare-Bay umgezogen. Hier ist es schön ruhig und überhaupt nicht so voll wie in vielen anderen Buchten. Nach dem Abendessen saßen wir gemütlich draußen im Cockpit, leise Musik an und spielten unser fast allabendliches Kniffeln. Wir hatten beide viel Spaß – Rainer mehr als ich, denn er hat 5 von 6 Spielen gewonnen 🙁 Plötzlich rief er: „Sch…, die Wasserpumpe läuft!“ Und das wohl schon mehr als 20 Minuten! Hatten wir schon öfter mal, nur eben früher bemerkt. Da wussten wir gleich, was die Stunde geschlagen hatte. Wir haben das Schiff mal eben mit mehr als 100 Litern Süßwasser aus dem Tank geflutet. Das Frischwasserventil zur Toilette hatte geklemmt und so fleißig Wasser in die Schüssel gepumpt. Und da wir eine Vakuumtoilette haben, ist die Schüssel dicht und das Wasser kann nicht ablaufen. Es dauert nicht lange, und die ist voll und das Wasser läuft über. Der Toilettenraum war schnell voll und dann lief das Wasser weiter in den Salon und über die Bodenbretter in die Bilge – die ist jetzt wirklich sauber! Nach einer halben Stunde hatten wir dann das Wasser wieder ausgepumpt und aufgewischt. Zur Info: es war wirklich nur sauberes, nicht „kontaminiertes“ Wasser ;-). Foto gibt es keins, das ist zu peinlich. Nee, Quatsch, aber wir haben gar nicht dran gedacht. Wollten nur das Wasser wieder los werden.

Veröffentlicht unter Neuseeland | 2 Kommentare

Alles Gute für 2017!!!

Dann rutscht mal gut rüber. Wir sind vor Euch dran und werden den Weg schon einmal frei machen, damit Ihr nicht ins Stolpern kommt 😉

Wir ankern vor Russel, zusammen mit gefühlten 100 anderen Booten. Direkt gegenüber vor Paihia soll heute Nacht ein Riesen-Feuerwerk abgeschossen werden und das wollen wir uns nicht entgehen lassen. Wir liegen ziemlich weit draußen, dafür aber fast in der ersten Reihe mit freiem Blick auf’s Geschehen. Hoffen wir mal, dass sich nicht noch ein dickes Motorboot vor uns schiebt und uns im letzten Moment die Sicht versperrrt.

So, noch einmal:

WIR WÜNSCHEN EUCH ALLEN EINEN GUTEN RUTSCH UND

ALLES GUTE FÜR DAS NEUE JAHR 2017

Anne und Rainer vom Meerbaer

Veröffentlicht unter Neuseeland | Kommentare deaktiviert für Alles Gute für 2017!!!

Das war unser Weihnachten 2016

Heiligabend haben wir zusammen mit Edith und Patrick von der „Allure“ geschlemmt,

 

Die Lammkeule schmeckt auch unseren Schweizer Gästen von der Allure!

am ersten Weihnachtstag rumgetrödelt und relaxt und heute, am 2. Weihnachtstag, die Kalorien wieder abgestrampelt. Bei schönstem Sommerwetter haben wir uns auf gemacht und den Flagstaff Hill erklommen – immerhin 98 Höhenmeter waren zu erobern 😉

 

grandioser Blick von oben.

Von hier oben hat man einen wunderbaren Rundumblick auf die Bay of Islands.

unten das Mooringfeld vor Russell

Einige Impressionen vom heutigen Spaziergang.

Fast reife Maracujas

schööööön!

viele alte Kolonialbauten.

und immer wieder Wasser und Boote….

 

Veröffentlicht unter Neuseeland | 1 Kommentar