Tag 11 auf See

Genau heute vor 8 Jahren sind wir morgens um 6 Uhr frueh in Hamburg-Finkenwerder zu unserer grosse Reise gestartet. Seitdem liegen 26.000 sm, 3 Kontinente und viele interessante Laender und Menschen hinter uns. Wir sind gerade mal auf der anderen Seite der Erdkugel angekommen. Andere rasen in 3 Jahren rund um die Welt. Wir nehmen uns Zeit. Wo es uns gefaellt, bleiben wir laenger – wie in Suedamerika – oder kommen zurueck – wie gerade Fiji und Neuseeland. Urspruenglich war auch unser Plan, die Welt zu umsegeln, aber dies hat sich grundlegend geaendert. Wir segeln nicht UM die Welt, sondern DURCH die Welt. Soviel zur Geschichte. Heute haben wir tatsaechlich unseren Mr. Perkins 4 Stunden lang arbeiten lassen. So langsam draengt die Zeit. Wir wollen auf jeden Fall noch vor dem Wochenende ankommen, um die sonst faellige Overtime-Gebuehr zu vermeiden. Und wenn das so weiter geht wie in den letzten 3 Tagen mit Etmalen von gerade mal 20 sm (Etmal gleich zurueckgelegte Strecke in 24 Stunden), brauchen wir noch ewig. So haben wir in 4 Stunden mal eben eines der letzten Tages-Etmale gemacht. Der Wind hat ein klein wenig zugelegt und wir haben gerade seit langer Zeit mal wieder den Gennacker gesetzt. So machen wir doch tatsaechlich 3,5 bis 4 kn Fahrt! Wahnsinn!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tag 11 auf See

10. Tag unterwegs

Traumhafte Nacht! Totale Flaute, sanftes Wiegen auf dem grossen Ozean. Meeresleuchten, sieht aus wie Sternschnuppen im Wasser. Der absolute Wahnsinn. Heute diverse Versuche mit unserem Genacker, aber selbst dafuer ist der Wind zu schwach. Jetzt wieder nur treiben unter Besan. Morgen soll der richtige Wind kommen. Wir werden es berichten, sollte es eintreffen. Sonst alles in Butter auf dem Kutter.
Position Samstag, 28.05.2017, 16.00 Uhr Ortszeit: 22.50 S, 178.50 E, Kurs 20 Grad

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 10. Tag unterwegs

9. Tag unterwegs

Unverhofft! Kaffeezeit aufm Meerbaer. Kaffee und Kekse schmausend sassen wir im Cockpit. Um uns herum kochte plötzlich das Wasser! Goldmakrelen, Tunas und Bonitos jagten Anchovis. Ein Wahnsinnsspektakel, wenn die Seeschwalben noch hinzu stossen. Wir hatten vorher ueber Spaghetti Bolognese gesprochen, weil die frischen Sachen leider schon zur Neige gegangen sind. Keine Ahnung, wer letzten Endes die Idee zum angeln hatte. Auf jeden Fall haengten wir die Angel mit dem Super-Wobbler von Thomas raus. Ok, schauen wir mal. Ich war noch beim Leine lassen und auf Positionsuche an Deck, als auch schon die Bremse jaulte und ich sie mit Gewalt festziehen musste. Wow, eine kapitale Goldmakrele – oder Mahi Mahi – am Haken. War ein anstrengender Kampf, den Fisch letztendlich an Bord zu bekommen. Aber etliche Kilos frischestes Fischfilet entschaedigen fuer so manche Anstrengungen der letzten Tage. Ansonsten droemeln wir mit 3-4 kn nach Osten. Warten auf den Ost- bzw. Suedost, der da am Montag kommen soll. Anyway, life is great!
Position Samstag, 27.05.2017, 17.00 Uhr Ortszeit: 22.59 S, 178.44 E, Kurs 60 Grad

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 9. Tag unterwegs

8. Tag unterwegs

Seit 6 Tagen steht unsere kleine Welt schief. Nicht gerade gemuetlich. Jede Taetigtkeit ist schon fast eine Herausforderung. Selbst fuer die einfachsten Dinge wie Zaehne putzen oder Haende waschen hat man mindestens eine Hand zu wenig, naemlich die, mit der man sich irgendwo festklammern muss. Aber man gewoehnt sich dran. Geht eben alles langsam und mit Bedacht. Ist ja auch nicht fuer ewig. Wenn wir in Savusavu angekommen sind, lachen wir nur noch darueber. Der Wind ist immer noch unser Sorgenkind. Nach 8 Stunden Beidrehen gestern Abend ging es dann um Mitternacht wieder unter Segeln weiter. Der Wind hatte fast auf Nord gedreht und wir konnten endlich wieder Ost machen, um fuer den Zeitpunkt, wenn der Wind zurueck auf Suedost dreht, eine bessere Ausgangsposition fuer den Kurs nach Savusavu zu haben. Mit Glueck ist es morgen Abend oder Sonntag im Laufe des Tages soweit. Hoffen wir mal, dass es stimmt. Ansonsten alles im Lot auf’m Boot
Position Freitag, 26.05.2017, 17.00 Uhr Ortszeit: 23.34 S, 1767.44 E, Kurs 60 Grad

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 8. Tag unterwegs

7. Tag unterwegs

Beidrehen, oder heave to, wie der Englaender sagt, ist eine viel zu wenig angewandte Taktik. Man kann dabei ruhiger kochen, essen, schlafen und auch kacken! Wir haben aber aus einem anderen Grund beigedreht. Wind aus der Richtung, in die wir wollen. Sprich aus Nordost kommt er, später soll er sogar nach Nord gehen und danach wieder nach Ost. Kurse am Wind bringen uns entweder nach Vanuatu oder nach Suedosten ins Niemannsland suedlich von Tonga. Wollen wir nicht. Also verharren wir ab jetzt moeglichst auf der Stelle, bis wir Nord haben, um zumindestens nach Osten laufen zu koennen. Tja, wem das zuviel Seglerlatein ist, der hat heute eben mal Pech gehabt 🙂 Ansonsten sehr schönes Wetter, blauer Himmel, blaues Wasser und 25,6 Grad Wassertemperatur!

25.05.2017 Ortszeit 16:00, Position 23 24 S, 176 34 E, driftend.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 7. Tag unterwegs

6. Tag unterwegs

Heute gibt es endlich mal wieder Bratkartoffeln mit Eiern und Gurkensalat. Wie man schon daran sehen kann, haben sich die Gewalten etwas beruhigt. Heute am Morgen konnte schon von Reff 3 auf 2 gegangen werden. Die Genua durfte auch wieder ein Stück wachsen. Was bleibt, ist immer noch der Amwindkurs mit der entsprechenden Schraeglage. Aber der Seegang ist inzwischen moderater und auch etwas laenger, so dass das Gehopse ertraeglicher ist. Apropos ertraeglich! Die ruhigsten Plaetze – und somit die begehrsten sind auf dem Fussboden. A zwischen Salontisch und Kartentisch und B im Kuechendurchgang nach achtern. Einfach ein paar Polster und Kissen auf den Boden und raufgeschmissen. Herrlich die Ruhe bei dem Hopsekurs. Ok, 650 sm sind abgerissen. Ca. 500-550 fehlen noch bis nach Savusavu. Passt ganz gut von der Zeit, weil auf keinen Fall wollen wir wegen „Overtime“ am Wochenende ankommen. Bis Morgen. 24.05.2017 Ortszeit 16:00, Position 24 58 S 176 38 E, Kurs um die 15 Grad.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 6. Tag unterwegs

5. Tag unterwegs

Gestern Abend 21:00, das dritte Reff im Grossegel war faellig – ist immer noch drinne. Boeen mit Sturmstaerke fetzten ueber uns hinweg. Die ganze verdammte Nacht und selbst jetzt noch ab und an , wenn auch in Minutenabstaenden. Heute dafuer mit voller Sonnenbeleuchtung. Das Hauptthema ist eigentlich mehr, dass wir einen Kurs um die 20 Grad fahren muessen. Der bisher gehabte Ostwind aber oft eine deutliche Nordkomponende hat. Bedeutet fuer uns oft hoch am Wind, bei der Windstaerke und bei dem Seegang kann sich jeder Segler den Spass vorstellen, den wir gerade an Bord haben. Fuer ne Weile ist das ja auch spassig – so von Fehmarn bei SW hoch am Wind nach Kiel Leuchtturm macht das echt mal Laune. Die paar Stunden geht es auch mal ohne Essen und die Brandblasen vom Kaffeekochen sind schnell wieder abgeheilt. Aber jetzt schon den vierten Tag……… 23.05.2017 Ortszeit 15:00, Position 26 52 S 176 18 E, Kurs um die 15 Grad.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 5. Tag unterwegs