3. Tag auf See

Unser schoener Schnitt ist kaputt. In der Nacht ging es noch flott voran, aber in den Morgenstunden wurde der Wind immer weniger. Jetzt haben wir „nur“ noch 5 kn auf der Uhr. Man ist halt verwoehnt, wenn es eine Weile so super laeuft. Aber egal, ist vielleicht gar nicht so schlimm, wenn wir einen Tag spaeter ankommen. Wir haben noch so viel Obst zu futtern, das uns sonst in Noumea von der Biosecurity gleich weg genommen wuerde. Obst und Gemuese mitbringen ist tabu. Wird sofort entsorgt. Keine Ahnung, wovor die Angst haben, was man da so einschleppen koennte. Das Problem in Fiji ist, dass man auf dem Markt kaum einzelne Fruechte kaufen kann, sondern immer nur in Grossfamilien-Gebinden. Dafuer aber echt guenstig. Sollten noch Ananas uebrig sein, die koennen wir einkochen, aber mit den Papayas ist das so eine Sache. Haben wir schon probiert, die werden total matschig. Pos. am 21.10.2019 um 0.00 Uhr UTC: 21 15 S; 170 30 E Kurs 240 Grad, Speed 5 Kn.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.