Erster Tag in Nuku’alofa.

Natuerlich haben wir heute morgen die 9 Uhr Faehre in die Stadt verpasst. Wir waren der Meinung, um 11 Uhr geht die naechste. Pustekuchen! Machten wir uns eben mit unserem Minidinghi und Minimotor auf den 1,4 sm langen Weg. Wir kamen denn auch halbwegs trocken, aber ordentlich durchgerollt im Fischereihafen an. Ein freundlicher Taxifahrer lotste uns zum Anleger und bot uns sogleich seine Dienste an. Gesagt, getan, kutschierte er uns zur ersten Bank und danach zum Digicell Hauptgebaeude. Freundlich verabschiedeten wir uns von ihm, nachdem er fuer die Fahrt 10 Pangas kassiert hatte. Simkarte mit 2 Gb aufladen war schnell getan und wir stuerzten uns auf den lokalen Marktplatz mit grosser Markthalle. Schliesslich waren wir total bepackt mit allerlei Obst und Gemuese. An der Hauptstrasse angekommen, stellten wir fest, dass der Weg zum Hafen doch ganz ordentlich lang war. Also wieder zum Marktplatz und nach einem Taxi Ausschau gehalten. An der Strasse stand dann auch eines. Die ganze Familie – Mann, Frau und 3 kleine Kinder – labte sich an der Eistuete. Wir so: eh,sorry, we need a Taxi! Der Taxifahrer warf kurzerhand seine Familie aus dem Wagen und wir konnten einsteigen. War aber auf Nachfrage ueberhaupt kein Problem. So geht es eben zu in Tonga. Wir haben alle unseren Spass gehabt und er fuhr uns zum Hafen. Tja, nun ging das Drama los. Wir alles schoen verpackt und raus aus dem Hafen. Circa 15 Knoten Wind standen uns auf der Nase mit einer Welle, die aus dem 1,5 sm langen Fetch entstanden war. Na, Prost Mahlzeit! Schon nach einem Viertel der Strecke musste Chrischi schon Wasser schoepfen. Wir hatten keinen trockenen Faden mehr am Leib und der Einkauf schwamm im Dinghi hin und her. Nach einer gefuehlten Stunde kamen wir pladdernass, aber heilfroh auf dem Meerbaer an. Alles musste mit Frischwasser gespuelt werden und auch die laengst faellige Dusche der Besatzung war dann dran. Bilder konnten wir leider keine machen, weil es zu allem Ueberfluss auch noch regnete. Na ja, vielleicht bekommen wir morgen die Faehre…..

Anbei noch das ultimative Fangfoto mit dem stolzen Jaeger:

Zwei praechtige Burschen...

Zwei praechtige Burschen…

Dieser Beitrag wurde unter Tonga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.