Zweite Etappe

Heute morgen um 5 Uhr beim ersten Buechsenlicht sollte es los gehen. Leider war die Buechse noch zu, soll heissen: stockdunkel. Um 6 Uhr war es dann endlich so weit. Leinen los und einen Schritt weiter Richtung Sueden zum beruehmten Kap. Null Wind, also Motorfahrt. Aber egal. Unterwegs hatten wir wieder viel Spass an den Spruengen und Kapriolen der Delfine. Und zur Kroenung gab es dann tatsaechlich auch mehrere Wale, etwa 100 m neben uns. Leider zu weit weg, um Fotos zu schiessen. Jetzt liegen wir auf der Isla Herschel in der Caleta Martial vor Anker und hoffen, dass morgen unser Wetterfenster fuer die Umrundung von Kap Horn passt. Falls ja, geht es um 6 Uhr frueh los. Wir sind schon ganz gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.