Große Dummvögel im Anflug

Gestern Abend schon liefen einige Leute mit Keschern durch den Hafen. Beim Nachfragen hieß es, sie wollten verletzte Vögel aus dem Wasser fischen.

Heute Nacht nun gab es auf einmal einen Knall im Rigg und danach ein großes Gepolter an Deck, was uns senkrecht im Bett auffahren ließ. Ein junger Sturmtaucher war wohl in unser Rigg gedonnert und dann abgestürzt. Er saß ganz verwirrt bei uns unter dem Salonluk. Zum Glück hatten wir den Einbruchschutz montiert, sonst wäre er voll auf dem Tisch gelandet. Nachdem er sich wieder berappelt hatte, hat er sich vom Acker gemacht und ist im Wasser verschwunden. Die blöden Vögel fliegen hauptsächlich nachts und momentan ist der Hafen so voll, dass sie immer mal wieder in einem Rigg landen. Auch junge Sturmtaucher müssen noch viel lernen.

Wir lernen momentan auch Geduld zu haben. Am 21.10. haben wir ein Paket von Deutschland aus hierher geschickt, voll mit Büchern, Kaffee und Dosenwurst. Dies blöde Ding ist immer noch nicht angekommen. Laut DHL-Tracking liegt das schöne Paket bereits seit dem 26.10. beim Zoll in Madrid und bewegt sich nicht mehr. Und wir haben schon die Startlöcher gegraben, um endlich weiter zu kommen. Sobald die guten Sachen hier angekommen sind, wollen wir umgehend Richtung Kapverden starten. Alle Vorbereitungen sind gemacht und wir müssen nur noch voll tanken, dann kann es losgehen. Also bitte alle Daumen drücken, dass das Paket bald ankommt!

Dieser Beitrag wurde unter La Gomera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.