4. Tag auf See

Der Motor konnte tatsaechlich den ganzen Tag aus bleiben. Eigentlich ein schoener Segeltag. Die Logge zeigte uns teilweise 6 kn, das GPS leider nur 4 kn ueber Grund. Wir hatten bis zu 2 kn Gegenstrom. So eine Gemeinheit!
Puenktlich zum Wachwechsel um Mitternacht kam der angekuendigte Winddreher von NW ueber W nach S. Schlagartig war der Wind total weg und es fing an zu regnen. Meerbaer trieb steuerlos durch die Gegend. Innerhalb von Minuten setzte der Wind dann wieder aus der anderen Richtung ein, wir konnten die Segel entsprechend neu einstellen und sind jetzt wieder auf Kurs. Der Himmel ist wieder klar gefegt. Der Gegenstrom hat fast aufgehoert. Seit 3 Uhr schiebt er uns mit 0,5 kn. Mal sehen, wie sich das entwickelt, wenn wir in die Naehe der Seamounts kommen, wo der Meeresgrund an manchen Stellen von teilweise 3.000 m auf bis zu 15 m ansteigt. Bis dahin sind es noch ca. 70 sm.

Position am 02.11.2022 um 20:00 Uhr UTC: 23 25 S, 160 33 E
Speed: 5.5 kn
Kurs:260 Grad
Etmal: 101 sm

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.