Wir sind wieder auf Gomera!

Nach 15 stündiger Motorsegelnachtfahrt sind wir mit 49sm auf der Logge im Valle Gran Rey angekommen. Ist doch recht mühsam, gegen Passatwind und Canarenstrom an zu kommen.

Nach dem 4 wöchigen Outback ( El Hierro) somit wieder in der „Zivilsation“.  Merkt man gleich wieder z.B. daran, dass die Bordfrau wiehernd den neuesten Vallebooten liest ( www.valle-bote.com, die internetversion). Diesee Postille iste eine geniale Mischung zwischen Titanic, Stern und Spiegel, wobei der Schwerpunkt sicherlich auf Titanic liegt. In den Läden und vor allem in der Hafenkneipe wird überwiegend deutsch gesprochen. Unseren Segelmacher Thomas von San Sebastion haben wir hier auch schon mehrfach zum Biere getroffen.

Die Sturmtaucher lärmen nachts an der Steilwand rum. Stört allerdings überhaupt nicht. Hier ist richtig Hochsommer mit tagsüber über 30 im Schatten. Sehr angenehm ist es da in den 24 Grad kalten Atlantik zu springen und eine oder auch zwei Runden um den Dampfer zu schwimmen. Bald wieder mehr, auch mit Fotos.

Dieser Beitrag wurde unter La Gomera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.