Anglerglück

Heute um 11 Uhr ging der Anker vor Somosomo hoch, um die kurze Strecke von 19 sm rüber zur Buca-Bay in Angriff zu nehmen. Einmal kurz über die Somosomo-Strait. Wir waren kaum eine halbe Stunde unterwegs – die Angel ging sofort nach dem Start raus – , da rauschte sie auch schon aus. Unser erster Wahoo! Gemeinsam holten wir das Tier an Bord und gaben ihm sofort eine ordentliche Dröhnung Rum in die Kiemen. Er sollte schließlich nicht merken, dass er abgemurkst werden sollte. Er war auch sofort ruhig und hat wohl auch nichts mehr gemerkt in seinem Alkohol-Rausch.

Ein Prachtexemplar

Es war noch ein großes Stück Arbeit, das Tier in mundgerechte bzw. portionsgerechte Teile zu zerlegen, aber nun liegen die Stücke gut verwahrt im Kühlschrank. Morgen gibt es die erste Mahlzeit. Blöderweise hatten wir gestern, nachdem uns der schöne MahiMahi wieder vom Haken gehüpft war, einen großen Tiefkühl-Gockel gekauft, der heute aufgetaut war und auf seine Zubereitung wartete. So müssen wir leider noch bis morgen warten, bis wir an den Fisch können. Aber der Gockel hat auch geschmeckt. Er wurde zum leckeren Coq au vin verarbeitet.

unser erster Wahoo

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Fiji veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.