Schon 3 Monate Sendepause

Mit Schrecken haben wir heute festgestellt, dass wir seit unseren Weihnachtswünschen nichts mehr auf unserem Blog hinterlassen haben. Sorry!!!

Aber jetzt:

Unsere Zeit in Neuseeland nähert sich dem definitiven Ende. Pläne für die Weiterreise wurden schon reichlich geschmiedet, für aktuell befunden und dann doch wieder über den Haufen geworfen. Fest steht lediglich, dass wir nicht mehr nach Neuseeland zurückkehren werden. Nur wie geht es weiter?

Erster Plan: zurück nach Europa, die Weltumsegelung beenden, die Heimat wiedersehen und dann entweder im europäischen Norden segeln oder nach dem Heimatbesuch ins Mittelmeer. Der Weg sollte uns führen über Neukaledonien, Australien, allerdings nur durch das Great Barrier Reef und dann ab Darwin über Cocos Keeling, La Réunion, Mauritius, Südafrika, dann entweder direkt über die Azoren nach Hamburg oder erst noch ein Schlenker über die Karibik.

Dann kam der Ukraine-Krieg, der alles verändert hat. Macht es momentan überhaupt Sinn, sich in die Nähe dieser Katastrophe zu begeben oder sollen wir noch ein wenig weiter die Welt ersegeln und hoffen, dass dieser furchtbare Krieg schon bald zu Ende geht? Wir sind total unentschlossen.

Zweiter Plan: Bis zum Great Barrier Reef wie geplant, aber dann über Indoniesien, Malaysia, Thailand und weiter ???

Es bleibt spannend. Aber erst einmal steht Meerbaer seit 2 Tagen im Norsand Boatyard in Whangarei auf dem Trockenen. Die Weiterreise erfordert einige Wartungsarbeiten. Zum Glück fast ausschließlich „Kostmetik“, wie neues Antifouling, neuer Lack auf Rumpf und Deck, Riggcheck usw. Geplant sind 2 Wochen, die eigentlich ausreichen sollten. Der Wettergott hat hoffentlich ein Einsehen und schickt uns noch ein paar trockene Tage.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Schon 3 Monate Sendepause