Archiv des Autors: Rainer

6. Tag

Oh what a night 🙂 Der Wind legte erwartungsgemaess gegen 18:00 etwas zu. Endlich segeln! Vollzeug! Aus 15 Kn Wind wurden denn im Laufe des Abends 25 Kn. Na Klasse, Dampfer läuft Rumpfgeschwindigkeit. Nachmessen, kalkulieren, wir dürfen erst um 6:30 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

6. Tag

Oh what a night 🙂 Der Wind legte erwartungsgemaess gegen 18:00 etwas zu. Endlich segeln! Vollzeug! Aus 15 Kn Wind wurden denn im Laufe des Abends 25 Kn. Na Klasse, Dampfer läuft Rumpfgeschwindigkeit. Nachmessen, kalkulieren, wir dürfen erst um 6:30 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

5. Tag

Da soll mal einer sagen, Fische beissen nur, wenn man Speed drauf hat. Vorgestern und gestern haben wir den ganzen Tag lang die Angel wieder hinter uns her geschleppt. Bei 2 – 2,5 kn hing der Koder vermutlich 5 m … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

4.Tag

Tja, Segeln. Ist doch das grosse Geduldsspiel unseres Lebens geworden. Mit Ausnahme von anderen Begebenheiten, auf die wir leider keinen Einfluss haben. Eigentlich koennten wir ganz entspannt so weiter treiben. Die See ist ruhig, der Wind lau von schraeg achtern. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

3.Tag

Weiter herrliches Segeln bis zum spaeten Abend. Puenktlich zum Abendessen dann auch noch der ersehnte Biss an der Angel. Leider wirklich puenktlich. Wir hatten gerade zu essen angefangen, da rauschte die Leine los, als gaebe es Geld dafuer. Wir konnten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 3.Tag

2.Tag

Traumhaftes Segeln unter Vollzeug. Bei Sonnenuntergang wie auch Sonnenaufgang schlaeft der Wind leicht ein und der Speed geht von 5-6 herunter auf 4 Kn. Ist eben so hier zwischen Fiji und Vanuatu. Die letzte Nacht war nach dem letztem Squall … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 2.Tag

1.Tag

Furios war der Start, durch die Malolo Passage ging es noch mit Gross und Motorunterstuetzung, aber bald war das erste Reff und die zu 2 Drittel ausgerollte Genua kraeftig am ziehen. Kurs 243 Grad, also direkt Rombline auf die Havanna-Passage. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 1.Tag