4. Tag im Minerva Riff

So langsam wird es langweilig hier unter Bordarrest. Der Wind will einfach nicht so weit runter gehen, dass man es wagen koennte, mit dem Dinghi um Niedrigeaer rum Richtung Riff zu fahren, ohne pladdernass zu werden. Einige Unerchrockene wagen es jeden Tag, aber die haben auch grosse Schlauchboote mit dicken Aussenbordern, mit denen sie besser gegen Wind und Wellen ankommen. Und ausserdem sind da Kinder an Bord, und die wollen bespasst werden, koste es, was es wolle. Naja, es gibt schlimmere Schicksale, als hier in Minerva rumzuliegen. Wir wollen uns nicht beklagen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.