1.Tag

Furios war der Start, durch die Malolo Passage ging es noch mit Gross und Motorunterstuetzung, aber bald war das erste Reff und die zu 2 Drittel ausgerollte Genua kraeftig am ziehen. Kurs 243 Grad, also direkt Rombline auf die Havanna-Passage.
Dicke, schwere Regenwolken hingen noch ueber uns, aber den Regen hatten wir an Land zurueck gelassen. 6-7 Kn zeigte die Logge, aber leider nur in der ersten Haelfte der Nacht. Der Wind liess nach und nach Mitternacht schuettelten wir das Reff aus dem Gross und rollten die Genua ganz aus. Mit 4-5 Kn krochen wir durch die stockdunkle Nacht. Die Wellen beruhigten sich, so dass es eine angenehme, ruhige Fahrt wurde. Die 2 Kollegen, die mit uns durch den Paß gingen und solange wir genug Wind hatten auf gleiche Hoehe waren, haben wohl ihre Motoren angeschmissen. Um 4.00 Uhr waren sie nicht mehr auf dem AIS zu sehen. Jetzt zur Mittagszeit ist der Wind wieder etwas zurueck gekehrt und wir machen schoene Fahrt unter weiterhin sehr bedecktem Himmel. Etmal ca 130 sm. Kurs 243 Grad. Speed 6 Kn. Pos.:18.50 S 176.10 E.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.