Zwischenmeldung.

Nach Cousteau, Fawn Habour, Saveni Bay und Somosomo auf Taveuni sind wir auf Rabi Island – gesprochen Rambi – in der Katherine Bay gelandet. Eine tief eingeschnittene Bucht, am Ende von Magroven gesäumt. Traumhafte Stille, von beiden Seiten erklingen Kinderstimmen, Hundegebell und Vogelzwitscher. Hier leben hauptsächlich umgesiedelte Polynesier. Am Anfang der Bucht steht wie in Polynesien üblich eine mächtige Kirche. Der Hauptort ist allerdings auf der anderen Seite der Insel. Morgen werden wir ihn passieren auf unserem Weg nach Norden.

Dieser Beitrag wurde unter Fiji veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.