Wir wurschteln rum

Ein paar echt produktive Tage liegen hinter uns. Wir sind seit Donnerstag in der Marina in Whangarei, liegen mit 25 % Rabatt längsseits an einem anderen Boot und nutzen das unbegrenzte Wasser- und Stromangebot und die fußläufigen Einkaufsmöglichkeiten ausgiebig.

Ergebnis der Einkoch-Orgie

3 Tage lang haben wir Fleisch und Apfelkompott eingekocht. Das dürfte für die ersten paar Wochen in den Tropen ausreichen. Da wir noch nicht wissen, wohin wir letztendlich hin segeln werden, haben wir auch für Gegenden vorgesorgt, wo es kaum was oder wenig zu kaufen gibt. Wir haben z.B. die Haapai-Gruppe auf Tonga angepeilt oder auch die Lau-Gruppe in Fiji. Alles Gegenden mit viel Natur und nahezu keinen Versorgungsmöglich-keiten.

Und heute wurde dann auch noch des Skippers Wunsch erfüllt. Es ging um die Wurscht, will heißen: wir machten unsere eigene Leberwurst. Eine ordentliche Matscherei, aber es hat sich gelohnt. 12 Gläser haben wir mit leckerer Leberwurst gefüllt und eingekocht. Mal sehen, wie lange der Skipper durchhält bzw. wann es dem ersten Glas an den Kragen geht.

Zwiebeln anschmoren

Schweinefleisch kochen

Schwarte entfernen und Fleisch klein schneiden

Mit Omas Fleischwolf durchdrehen

alles gut mit Gewürzen vermengen und dann in Gläser füllen und im Drucktopf einkochen

FERTIG!!!

Wir haben noch ein paar mehr Ideen zum Wurschteln. Gedacht ist an Zwiebelmett – leider nur wenige Tage haltbar – und an Schwartenmagen. Das Internet bietet jede Menge Anregungen und hier in Whangarei sind die erforderlichen Zutaten recht gut zu bekommen.

Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Wir wurschteln rum

  1. Fleissig warst Du aber auch! Sicherlich wird ein Glaserl für Euch über bleiben:-) Ich habe übrigens meinen ersten Hummus – nach deiner Anleitung – gemacht, sehr lecker.

  2. Sabine Frühauf sagt:

    Poah, ihr seid ja echt fleissig! Wir sind auch in der Marina, zwar nicht zum günstigen Packerltarif, aber dafür bekommt wenigstens der neue Motor ein paar neue Packerl ….. Scheint übrigens geklappt zu haben – wir laufen am Freitag wieder aus und werden testen. Dann gehts nächste Woche nach Tauranga und dann hoch nach Whangarei (Anfang Mai geplant) Dann weiter in die Bay of Islands. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, vielleicht überlebt es ja ein Leberstreichwurstglas – ich würde „sterben“ dafür – nebst Apfelstrudel, Kastanien ist Leberaufstrich nämlich meine absolute Schwachstelle….. Liebe Grüsse und frohe Ostern Euch beiden!