8. Tag auf See

Noch 3 Aepfel, 3 Birnen, 3 Bananen, 1/4 Weisskohl, 4 Moehren und 6 Tomaten, dann sind unsere Vitamin-Vorraete aufgebraucht. Man koennte meinen, Meerbaer hat uns absichtlich so lange hier rum eiern lassen, damit wir nichts von der Biosecurity in Neuseeland konfisziert bekommen. Die haben da tierische Angst vor Fruchtfliegen, die es angeblich da nicht geben soll. Seit heute fruhe um 6 Uhr koennen wir endlich Kurs Neuseeland anlegen. Mal sehen, wie lange. Wenn die Wetterfroesche endlich mal richtig liegen, sieht es gut aus und wir koennten Sonntag ankommen. Mal sehen. Unsere kleine Welt steht auf jeden Fall seit der Abfahrt in Neukaledonien permanent schraeg. Die ganze Zeit segeln am Wind. Gluecklicherweise konnten wir zwischendurch mal den Bug wechseln, sonst haetten wir sicherlich schon jeder ein langes und ein kurzes Bein 😉
Position am 15.12.2017 um 10.00 Uhr: 32.31 S, 172,47 E, Kurs 165 Grad, Speed 5,5 – 6 kn

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.