Mitternacht 17

Starkwindsegeln! Es bleibt dabei. Letzte Nacht – wir waren mal wieder zu weit von der Landabdeckung – legte uns eine Welle voll auf die Seite. Es knallte und rappelte ordentlich und der Skipper flog kopfueber vom Niedergang in die Besucherkammertuer. Schiete! Tuer muss neu gleimt werden, Brille verbogen und ne schoene Beule auf der Stirn. Auf dem Achtedeck riss sich die Rettungsinsel aus ihrer Halterrung und blieb aber gottseidank zwischen Halterung und Luefterhutze stecken. Mehr Schaeden gab es nicht. Danach ging es erstmal gebremst weiter um bei diesen Attacken schneller reagieren zu koenen. Es ist eh ratsam, vor allem in der Nacht die Segel schonmal zu kuerzen um auf alles vorbereitet zu sein. Endschaedigt wurden wir heute dafuer mit einem wunderschoenen Ausblick auf Feuerland mit den schneebedeckten Anden dahinter! So, 50 sm noch bis Le Maire Strasse. Durchfahren werden wir sie nicht koennen, noch nicht! A passt es vom Tidenstand her nicht, B ist zuviel Wind aus SW angesagt. So werden wir vermutlich nach Staaten Island in die Bucht gehen um bessere Konditionen fuer den Beagle abzuwarten. Lojan denkt auch so und folgt uns. Aktuelle Position: 54 14 S 066 39 W Kurs 110 Grad Speed 6,0 Kn

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.