Mitternacht 9

Caleta Horno. Die Reperaturen gehen einfach weiter. Heute haben wir den Endbeschlaege von unserem Grossbaum entnietet, um endlich dahinter zu kommen, warum das erste Reff sich so muehsam ausreffen laesst. Einen ganzen Nachmittag hat es gedauert, aber es war von Erfolg gekroent, wir haben die Talje, die das Unterliek streckt, entfernt und siehe: alle Reffleinen laufen nun leicht und einwandfrei! So verbringen wir die Zeit, um auf besseres Wetter zu warten, wenigstens sinnvoll. Heute Nachmittag erreichen uns die ersten Auslaeufer des Sturmtiefs, die ersten Boeen aus SW sind schon da und wir haben eine zweite Landleine ausgebracht. Zwei Tage dauert der Spass und wir hoffen, dass wir am 17. endlich weiter nach Sueden kommen. Sonst alles wohlauf an Bord, auch auf den anderen Schiffen. Heute bekamen wir Zuwachs: Eine franzoesische Yacht, die wir von BA kennen, lief ein und reihte sich in unser Ankerfeld ein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.