Kurzes Gastspiel für den Ofen

Mit dem Herbst ist es hier ähnlich wie in Deutschland mit dem Frühling, beide wollen nicht so recht kommen. Da haben wir es eindeutig besser. Schon nach 3 Tagen haben wir den Ofen wieder ausgehen lassen und machen „das bisschen“ mit dem Heizlüfter. Nachts gehen die Temperaturen bis knapp unter 10 Grad und unsere Frühstückstemperaturen ohne Heizung liegen bei 17 Grad. Da schafft es der Heizlüfter schnell, das Innere vom „Meerbaer“ auf über 20 Grad zu bringen. Und kurz drauf können wir das Ding auch schon wieder ausschalten. Bei strahlendem Sonnenschein klettert das Thermometer draußen schnell auf 20 Grad. So darf es gerne bleiben! 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Argentinien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.