Alles für die Katz

Schreck in der Morgenstunde

Schreck in der Morgenstunde

So eine Schweinerei! Kaum sind ein paar Tage vergangen nach meiner Kletteraktion im Rigg, da sieht es schon wieder genauso aus wie vorher! Gestern früh beim Frühstück ging der Blick nach oben Richtung Himmel und da hat es mich fast umgehauen. Überall wieder weiße, klebrige Fäden mit kleinen Knubbeln dran wehen im Wind. Wo sind die denn schon wieder hergekommen? Es war doch alles geschrubbt und eingesprüht! Tagsüber haben wir es dann gesehen: die weißen Fäden kommen durch die Luft angeflogen und bleiben dann in den vielen Wanten kleben. Und in den kleinen weißen Knubbeln sitzen winzig kleine Spinnen, die durch alle Ritzen passen. Da muss man erst mal Herr drüber werden. Aber wir lassen uns unseren Meerbaer nicht einwickeln! Erst einmal wird alles weggefegt, so weit wie der Besen nach oben hin reicht. Alles Weitere kommt dann später dran. Vielleicht hört der Spuk ja auch wieder von alleine auf, wenn es kälter wird. Ansonsten gibt es eine neue Kletterpartie. Warten wir es ab.

...sieht ja eigentlich wunderschön aus...

…sieht ja eigentlich wunderschön aus…

Dieser Beitrag wurde unter Uruguay veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.