Airbreeze…

Die letzten Tagen war es eher schwachwindig und sehr heiß in Colonia. In der vergangenen Nacht noch hatten wir um 1:00 nachts noch 30 Grad. Heute, pünktlich wie von „Windguru“ vorhergesagt, bezog sich der Himmel mit dicken schwarzen Wolken. Der Wind drehte auf Süd-Südost und wir hatten Böen bis 40Kn mit schweren Regenfällen. Da jubelte unser Windbagger und powerte über 10Ampere – bei 24V- in unsere Batterien. Unsere Batterien waren heute morgen auf 70% ihrer Kapazität. Nun werden sie ständig und stetig aufgeladen. Bisher, seit wir in Colonia sind, mussten wir nur 3mal mit der Maschine Strom zuladen. Wie vielleicht bekannt, ist unser Generator im Moment nicht einsatzbereit. Somit sind wir froh, den Windbagger in Buenos Aires noch montiert zu haben.

Wir haben uns für den Airbreeze entschieden, weil der schon bei niedrigen Drehzahlen anfängt zu laden.

Zum Verständnis: Wir liegen hier in Colonia sehr sicher und geschützt hinter der langen Mole. Aber eben an einer am Grund verankerten Boje, somit haben wir weder Strom noch Wasser von Land zur Verfügung. Können aber dadurch frei uns um die Boje drehen – der Wind kommt immer von vorne! Fühlt sich an wie vor Anker.

Eine Regenbö mit fast 40Kn Wind

Dieser Beitrag wurde unter Uruguay veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.