Carmelo

Nach ein paar Tagen in Villa Soriano und einer kurzen Übernachtung vor Nueva Palmira sind wir nun in Carmelo. Die Fahrt hierher war schnell und spannend. Der Rio Uruguay führt derzeit viel Wasser mit einer Strömung von fast 3 kn. Dazu kommt der NO-Wind und beides zusammen brachte unseren Meerbaer auf eine Geschwindigkeit über Grund von teilweise mehr als 9 kn. Alles schön und gut, nur die Zufahrt nach Carmelo über den Canal su Isla Sola, die uns einen Umweg von fast 20 sm erspart, liegt genau quer zu Wind und Strömung, ist nur ca. 50 m breit und maximal 3 m tief. Neben der Rinne wird es dann auch gleich ganz flach, teilweise mal eben 50 cm. Da wurde es dann spannend. Mit Vollgas sind wir die eine sm durch den Kanal gebrettert, immer ein Auge auf dem Echolot, das teilweise Null anzeigte. „Jetzt nur nicht aufbrummen!“ waren unsere Gedanken. Es hat zum Glück alles gut geklappt und nun liegen wir hier an der Hafenmauer, haben unsere Drahtesel neben dem Schiff an Land stehen und genießen die neuen Eindrücke.

Dieser Beitrag wurde unter Uruguay veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Carmelo

  1. Heidi und Udo sagt:

    Hallo ihr Beiden, wir wünschen euch einen schönen Aufenthalt in Carmelo, es hat uns dort immer gut gefallen. Ein erstklassiges Internet gibt es übrigens im Hotel Navegante, linke Hand an der Straße zum Ort, nur ein paar Hundert Meter vom Club entfernt. Macht`s gut. Heidi und Udo