Futtern was hinein passt…..

…oder wie vertilgen die Argentinier ihre Fleischberge. Am Samstag war es soweit, sieben Deutsche erkunden die Frage der Vertilgung von diesen ganzen Rinderherden hier im Lande. Ok, es waren nur deren sechs, aber unsere kleine 4 Wochen alte argentinische Prinzessin hat durch ihre Mutter auch rege teilgenommen.

unsere kleine Argentinierin Milena mit ihrer Mutti Anna

Zuerst wurden zahlreiche Vorspeisen vertilgt, die schon mal ordentlich Appetit machten.

Meter um Meter erstreckt sich das Vorspeisen Buffet…

Das Fleisch wurde im Nebenraum auf einer riesigen Grillanlage zubereitet. Alle Arten vom Rind, dazwischen auch mal ein Hähnchen. Blutwurst, Chorizo und gegrillte Därme rundeten alles ab.

Es wurde ein gewaltige (Fr)-esserei. Von halb neun bis um zwei Uhr nachts haben wir uns tapfer geschlagen. Anerkennende Blicke unserer argentinischen Tischnachbarn haben wir geerntet und so manchen Toast auf die Argentinische Menschen und Rinder ausgebracht. Übrigens Toast: pro Person wurde jedem 1 Liter leckeren Rotwein auf gezwungen.

Dieser Beitrag wurde unter Argentinien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.