Tauwetter im Kühlschrank

Mal wieder ist der Verdampfer in unserem Kühlschrank dick mit Eis verkrustet und frißt deshalb Strom ohne Ende. Das Ding müssen wir bei den hiesigen Temperaturen tatsächlich alle 6-8 Wochen abtauen. Naja, es wird ja auch jeden Tag mehrmals warmes Zeug nachgeladen, da kommt der garnicht gegen an. Nur schade, dass wir das Eis nicht für einen kühlen Drink nutzen können. Aber man kann eben nicht alles haben.

Heute früh konnten wir erst einmal kein Kaffeewasser kochen. Der Gasfernschalter hatte seinen Geist aufgegeben. Das Magnetventil öffnete zwar, wie es sollte, hielt aber nicht, sondern fiel, sobald man den Schalter los ließ, wieder zu. Aus Sicherheitsgründen heißt dies: jedesman, wenn wir Gas brauchen, Flasche aufdrehen und anschließend wieder zudrehen. Ganz schön nervig, da die Gasflaschen auf dem Achterdeck ganz hinten stehen. Bei schönem Wetter ja eigentlich kein Problem, aber wenn es dann irgendwann mal regnet, ist das kein Vergnügen mehr. Zum Glück hatten Moni und Hermann noch einen alten Gasfernschalter verträumt in ihrer Backskiste liegen. Den haben sie uns zum Ausprobieren gegeben und tatsächlich: er funktioniert. Glück gehabt! Danke den Beiden.

Dieser Beitrag wurde unter Uruguay veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.