Die Filets liegen schon im Kühlschrank

Zum ersten Mal im neuen Jahr die Angel rausgehängt, und schon nach einer halben Stunde waren zwei Prachtexemplare in der Pütz. Zuerst ein Wels von ca. 1,5 kg (die Jungs stehen wohl auf Käse) und kurz nach dem Abendessen diese schöne Dordado von bestimmt 2 kg.

Eine wunderschöne Dorado

Die haben wir mit dem Fettrand von unserem vorher verspeisten Rumpsteak gelockt. Ist ja schließlich auch ein Raubfisch. Was mag es wohl morgen zum Abendessen geben? Fisch, frisch (frischer geht’s nicht) auf dem Tisch! Petri Heil!

Dieser Beitrag wurde unter Uruguay veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Die Filets liegen schon im Kühlschrank

  1. Marc sagt:

    Hast du als Köder deine Socken oder Schuhe genommen, da die ja so auf Käse stehen…

  2. Barbara und Peter sagt:

    Wenn ich mir vorstelle, dass Anne früher keinen Fisch mochte ist das schon erstaunlich. Liebe Grüsse, P+B

    • admin sagt:

      Nicht nur das! Sondern sie fängt sie und sie „SCHLACHTET DIE AUCH NOCH SELBST“!!
      Liebe Grüsse