2 Tage Fettlebe zu Weihnachten!

Hier in Uruguay gibt es endlich mal wieder Lamm. Bei einem Schlachter war dann auch flott eine Lammkeule bestellt. Abgeholt haben wir fast ein Lammviertel, den Preis darf man kaum hier schreiben. 3 Kilo bestes Lammfleisch für umgerechnet 15 € .

3 kilo Lamm. fertig für den Ofen

Weihnachtsessen war also gerettet. Rene von der Mira – auch Strohwitwer im Moment – hat sich daran beteiligt. Auch den Weihnachtsbaum hat er mitgebracht!

Lammkeule, Bratkartoffeln und Tomatensalat

Er war für die niederen Hilfsdienste 🙂 zuständig und steuerte ausserdem 4 Liter besten Argentinischen Rotwein bei. Zudem übernahm er den kompletten Abwasch für 2 Tage. Also wurde 2 Tage mit Lammkeule, Bratkartoffeln und Tomatensalat hemmungslos geschlemmt.

Rene, satt und guter Laune

Der Wein floss in Strömen, nur die „Mädels“ fehlten eben 🙂

wer leckeres Esses bekommt, wäscht auch mit guter Laune ab!

Mitternacht, inzwischen hatten sich Moni und Hermann von der Gräfin eingefunden, ein riesiges Feuerwerk über Colonia del Sacramento. Bei den Uruguayern gibt es erst nach dem Mitternachtsfeuerwerk die Geschenke.

Gesten haben wir dann noch Jürgen mit seiner Caledonia losgeschmissen und nach Mar del Plata verabschiedet. Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Silvesterfete an.

Dieser Beitrag wurde unter Uruguay veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.