Forte do Pico

Blick von der Festung auf unseren Ankerplatz und die Bucht von Niteroi

Auf dem Berg gegenüber von unserem Ankerplatz liegt die alte Festung Forte do Pico, gegründet 1775 von den Portugiesen und bis nach dem 1. Weltkrieg  1918 immer wieder ausgebaut. Unter anderem mit 4 riesigen Kanonen von Krupp, die in der Lage waren, 345 kg schwere Granaten bis zum 12 km weit zu feuern.

Am Eingang zu Festung mit Monika und Hermann von der Gräfin 5

Mit Monika und Herrmann von der „Gräfin V“nahmen wir den Gelegenheit wahr, an einer Führung mit einem englisch sprechenden Führer teilzunehmen. Abgesehen von dem fantastischen Ausblick auf die Einfahrt zur Bucht von Rio, dem Zuckerhut und dem Corcovado mit der berühmten Christus-Statue erfuhren wir auch einiges über die Beteiligung der brasilianischen Armee im 2. Weltkrieg.

Blick auf die Einfahrt, mit Zuckerhut im Vordergrund, links hinten der Corcovado

Dieser Beitrag wurde unter Brasilien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.