Wer hat den Passat geklaut?

Seit gestern nach unserer doppelten Taufe spielt das Wetter verrückt. Mal Flaute, mal Platzregen, mal Starkwind, dann wieder Flaute. Und seit gestern nachmittag regnet es ununterbrochen. Dazu zum Abend ein Winddreher auf NW (!) und zunehmend bis 30 kn. Trotz nahe Vollmond eine stockfinstere Nacht. Auf dem Radar sieht man um uns herum nur dicke Regen- und Windwolken. Um 1 Uhr ist der Windspuk vorbei – mal wieder Flaute, also muss Mr. Perkins wieder ran, weil die Aries mit nur 1 kn Geschwindigkeit nicht steuern kann. Nach 2 Std. dann, Rainer hatte gerade 2 Std. seiner verdienten Freiwache hinter sich, bleibt der Motor urplötzlich ohne vorher zu mucken einfach stehen und lässt sich nicht wieder starten. Immer nachts! Wir pflücken alle Filter und Leitungen auseinander, finden aber nichts. Diesel sauber, Filter sauber, es kommt nur kein Diesel beim Motor an. Wir geben die Suche erst einmal auf. Schließlich haben wir ein Segelboot. Da müssen wir eben die evtl. noch kommenden Flauten aussitzen. Bis nach Salvador haben wir sicherlich eine Lösung gefunden. Bis dahin wird es dann doch noch etwas länger dauern als ursprünglich geplant. Macht aber nix. Wir werden weder verhungern noch verdursten oder an Langeweile eingehen. Shit happens, warum sollen ausgerechnet wir davon verschont bleiben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wer hat den Passat geklaut?

  1. StephanH sagt:

    Hallo,

    Habe gerade im FMSO von Eurem Pech mit Mr Perkins gelesen. Hoffe Ihr bekommt entweder Wind oder doch noch etwas Sprit durch die Leitungen.

    Werde Euch ab jetzt mal hier „verfolgen“.

    Gruß
    Stephan