Der erste Fisch…

…und tatsächlich mehr Wind. Heute ist Bergfest, die Hälfte der Strecke liegt hinter uns. Aber zuerst zum Fisch.
Den ganzen Nachmittag schleppten wir schon verschiedene Köder hinter uns her. Angestachelt durch den Fangerfolg auf der „Miles Ahed“.
Doch nix biss an, noch nicht einmal ein kleiner Zupfer, oder so. Anne machte sich denn schonmal gegen siebzehn Uhr an das Möhren- und  Kartoffelschälen, um ihren leckeren Möhreneintopf zu zaubern. Wir flaxten noch rum, so in der Art : Ich fang schon mal an, den beisst vielleicht doch noch ein Fisch!
Und! Sie war fertig mit schälen, da kam der Biss! Die Rolle knarzte und der Fisch zog erstmal Leine von der Spule. Es war dann allerdings ein kurzer Kampf und die Goldmakrele wurde mit dem Käscher über die Reling gehievt! Zu seiner Freude wurde er denn in feinstem Single Malt von Abalour gebadet!! Sollte ihn betäuben – hatte es auch – bevor er mit dem Schlagholz den Schädel eingeschlagen bekam. Ausgenommen, filetiert war er dann schnell. Also Gemüsereis aufsetzen und Fisch in die Pfanne war eins.
Möhreneintopf gibt es dafür heute Abend! Apropos Whiskey: der Trick funktioniert tatsächlich. Man sollte nur die Menge besser dosieren. Ein Filet schmeckte nämlich leicht nach Whiskey*lach

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Der erste Fisch…

  1. Great work keep it coming, best blog on earth

  2. Nice site, nice and easy on the eyes and great content too.

  3. CNA Training sagt:

    Superb blog post, I have book marked this internet site so ideally I’ll see much more on this subject in the foreseeable future!

  4. Jörg sagt:

    Ja, die Sache mit dem Fischebetäuben solltet Ihr uns nochmal näher erklären.
    Geht auch gemeiner deutscher Korn? Oder muss es immer ein Edelgetränk sein, bei den Weibchen vielleicht sogar Champagner?

    Ansonsten weiterhin gut Fahrt!

    Jörg

  5. Barbara sagt:

    Wooowwww….
    ihr habt also so viel Whiskey an Bord, um Fische zu betäuben???…Nicht schlecht und ich hatte schon meine Befürchtungen, dass ihr die Handbreit nicht schafft…lach

    Schön von euch zu lesen, weiter so und weiterhin gute Fahrt und viele Fische….

    MUSS man DIE denn betäuben????

    Viele Grüße aus dem nach dem Sturm wieder sonnigen Norden

    Barbara