Gerade frisch gewischt…

Wüstensand aus der Sahara

Gestern hatten wir zum ersten Mal seit Mitte April mal wieder Regen. Natürlich erst, nachdem wir den Meerbaer mit kostbarem Trinkwasser ordentlich gereinigt hatten. Morgens kamen ein paar Spritzer mit ordentlich viel Sand vom Himmel, den wir sofort wegwischen mussten. Fluch der bösen Tat: keine Stunde später schüttete es vom Himmel, und das bis zum späten Abend. Da wurde das Schiff vom Masttop bis in die letzte Ecke ordentlich durchgespült. Hätten wir uns das gute Wasser und die Arbeit sparen können. Heute sah der Himmel soweit ganz ordentlich aus und die Bordfrau sah sich genötigt, mal wieder „große Wäsche“ zu machen. Kaum hingen die Klamotten auf der Leine, verdunkelte sich der Himmel und es regnete mal wieder viel Sand mit wenig Wasser. Das Ergebnis:

Dieser Beitrag wurde unter La Gomera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.