Der „MEERBAER“ ist fertig!!! (und wir auch)

Nach ca. 8 Wochen Arbeit erstrahlt unser „Meerbaer“ in neuem Glanz. Bis auf das Streichen vom Rumpf, was wir erst machen können, wenn wir aus dem Wasser gehen, sind alle Arbeiten, die wir uns vorgenommen hatten – und noch so einiges mehr – erledigt:

Neue Seereling mit festem Durchstieg an beiden Seiten und mobiler und sehr stabiler Badeleiter, Mastkörbe zum sicheren Arbeiten am Mast, drei neue Decksluken mit stabilen Einbruchsschutzgittern, bequemer „Rentnersitz“ im Bug (gedacht zum Stabilisieren des Bugkorbes), neue Umlenkungen für die Seilführung der Aries, diverse neue Lack- bzw. Antirutschschichten an Deck, neue Sitzbänke im Cockpit, innen alle Bodenbretter geschliffen und neu lackiert, Salontisch geschliffen und mit 7-8 neuen Lackschichten versehen, ebenso der Cockpittisch, alle Polster gewaschen, Propeller von Bewuchs befreit, Ventile am Motor neu eingestellt und, und, und.

Jetzt können wir uns endlich vom Hafen von San Sebastian de La Gomera verabschieden. Trotz aller Arbeit hat es uns hier insgesamt sehr gut gefallen. Wir haben viele nette Leute getroffen. Trotzdem wollen wir morgen endlich die Leinen los machen und zuerst vor Valle Gran Rey im Westen der Insel vor Anker gehen. Da wollen wir 2 Tage ausspannen und uns dann aufmachen nach La Palma – eine neue Insel wartet darauf, von uns entdeckt zu werden

Dieser Beitrag wurde unter La Gomera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.