Der Meerbaer wird aufgerüstet

Kaum ist unser Besuch wieder abgereist (und zum Glück auch trotz Vulkanasche gut – wenn auch auf Umwegen und mit Verspätung – in Hamburg angekommen), beginnt für uns eine arbeitsreiche Woche. Der „Meerbaer“ bekommt erst einmal eine neue Seereling aus Edelstahl (mit einem festen Rohr obenauf, damit wir auch bei Seegang sicher über Deck gehen und uns auch mal dran anlehnen können). Die alte Seereling ist abmontiert und der „Meerbaer“ sieht doch irgendwie komisch aus. Irgendwas fehlt. Aber spätestens in 3 Tagen ist er wieder komplett. Wir freuen uns schon drauf. Danach wollen wir dann pinseln, was das Zeug hält. Der Wetterbericht verspricht wenig Wind, also keine Geschaukel am Steg und wir können uns mit Pinsel und Farbe austoben.

...sieht so "nackig" aus, ohne Reling....

Dieser Beitrag wurde unter La Gomera veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Der Meerbaer wird aufgerüstet

  1. SY Mon Amour mit Gaby u.Wolfgang sagt:

    Hallo Ihr Meerbaeren,

    gut, dass es bei Euch auch Arbeit gibt, das bringt wohl das Frühjahr so mit sich……… Wir gehen morgen mit der Mon Amour an Land und hantieren dann auch mit Farbe und Pinsel, aber mehr so untenrum……

    Anonsten liest sich Euer Berich von La Gomera gut, glaube wir kommen nach der „Aufpolierung“ auch mal von Lanzarote weg. Freuen uns schon auf ein Wiedersehen…
    Liebe Grüsse
    Gaby und Wolfgang